Informationen

ESIS ist die Abkürzung für Elektronisches-Schüler-Informations-System und wird bereits an vielen bayerischen Schulen verwendet, um die Kommunikation zwischen dem Elternhaus und der Schule zu erleichtern. Nachdem Sie sich bei ESIS registriert haben, erhalten Sie den Großteil der Elterninformationen über ESIS per E-Mail oder Smartphoneapp (bitte suchen Sie im Appstore nach ESIS).

Sie sind nicht mehr davon abhängig, ob Ihr Kind am Ausgabetag der Informationen in der Schule war. Auch ein Vergessen, diese Ihnen zu Hause auszuhändigen, gibt es nicht mehr. Sie können außerdem eine Sprechzeit beim Elternsprechtag über ESIS bei den einzelnen Lehrkräften online buchen.

Unterschriebene Empfangsbestätigungen werden überflüssig. Per E-Mail bestätigen Sie einfach den Erhalt der Informationen, indem Sie mit einem Klick die automatisch angeforderte Lesebestätigung akzeptieren. Sollte Ihr E-Mail-Programm keine automatische Lesebestätigung unterstützen, genügt es, die E-Mail einfach zu beantworten, indem Sie auf antworten und anschließend auf senden klicken. Bei Verwendung der Smartphoneapp funktioniert die Lesebestätigung ebenfalls automatisch. 

 

Vorteile von ESIS

  • ESIS kann Ihr Kind nicht verlieren oder vergessen, wie beispielsweise einen Rundbrief.
  • ESIS spart Papier und Kopierkosten.
  • ESIS hilft dem Klassenleiter, den Eltern und allen anderen Beteiligten in organisatorischen Belangen.
  • ESIS spart wertvolle Unterrichtszeit, die für Austeilen und Einsammeln verloren gehen würde.
  • ESIS-Informationen erreichen Sie auch dann, wenn Ihr Kind am Schulbesuch verhindert ist.
  • ESIS kommt auf Sie zu, Sie müssen nicht selbst aktiv werden.
  • ESIS beschleunigt und erleichtert die Kommunikation zwischen Schule und Elternhaus erheblich.
  • Terminreservierung für die Elternsprechtage
    Die Sprechzeitentermine beim Besuch mehrerer Lehrkräfte lassen sich effektiver zusammenstellen.
    Die Planung kann von zuhause aus am heimischen PC vorgenommen werden.

Nachteile von ESIS

  • Uns sind keine Nachteile bekannt.
  • Sie sollten lediglich regelmäßig, d.h. mindestens ein bis zweimal wöchentlich - im Idealfall einmal täglich - Ihren E-Mail Eingang prüfen bzw. die Meldung auf Ihrem Smartphone beachten.

 

Bitte beachten Sie bei der Registrierung folgende Punkte

  • Verwenden Sie die Namen und Vornamen Ihres Kindes (nicht Ihren Namen).
  • Die Klassenbezeichnung der Klasse, die Ihr Kind besucht lautet z. B. 9A (ohne Leerraum zwischen den Zeichen).
  • Verwenden Sie Ihre E-Mail-Adresse (nicht die Ihres Kindes). Sie können auch mehrere E-Mail-Adressen angeben, an welche ESIS die Elternbriefe senden soll. Sie müssen dann allerdings den Empfang für jede der Adressen bestätigen. In der Regel empfiehlt es sich daher, nur eine E-Mail-Adresse anzulegen!
  • Bei Teilung der Erziehungsverantwortung sollte jeder Erziehungsberechtigte mit seiner E-Mail-Adresse registriert sein.
  • Bitte geben Sie nur die E-Mail-Adresse an, die Sie regelmäßig nutzen.
  • Bitte tragen Sie dafür Sorge, dass Ihr Kind den Brief nicht selbst quittieren kann.
  • Wenn Sie mehrere Kinder an der Schule haben, muss für jedes Kind das Formular getrennt ausgefüllt werden.
  • Die nachträgliche Änderung der E-Mail-Adresse(n) ist mit dem gleichen Formular ohne Probleme jederzeit möglich.

 

Bestätigung des Empfangs

Wenn Sie ein Infoschreiben unserer Schule per E-Mail erhalten, müssen Sie den Empfang bestätigen, sonst können wir nicht überprüfen, ob Sie die E-Mail auch tatsächlich erhalten haben. Bleibt eine Bestätigung aus, wird Ihnen die E-Mail erneut geschickt.

Um eine E-Mail von uns zu bestätigen, klicken Sie bitte auf die Schaltfläche „Antworten“ und dann auf „Senden“. Die Betreffzeile darf nicht geändert werden. Der Rest der E-Mail kann leer bleiben. Er wird von uns nicht gelesen. Die ursprüngliche E-Mail verbleibt dabei in Ihrem Postfach.

 

Probleme mit ESIS

Sollten Sie wider Erwarten mit ESIS Probleme haben, nicht zufrieden sein oder weitere Fragen bzw. Anregungen zu ESIS haben, so setzen Sie sich bitte mit dem Entwickler Herrn Elsner (zu erreichen unter seiner Homepage www.esis.de) oder mit uns in Verbindung.

Die häufigsten Ursachen, warum Sie evtl. einen Elternbrief über ESIS nicht erhalten wären, dass

  • die E-Mails im SPAM-Ordner landen:
    Nehmen Sie in diesem Fall bitte die E-Mail-Adresse von ESIS in die Liste der vertrauenswürdigen Adressen bzw. „Freunde“ auf, dann landen die E-Mails von ESIS nicht mehr im Spam-Ordner.
  • Sie zu viele E-Mail-Adressen angegeben haben:
    In diesem Falle lesen Sie bitte die oben stehenden Hinweise zu den Themen „mehrere Mailadressen“, „mehrere Kinder“ und „Bestätigung des Empfanges“ genau durch.
  • eine falsche E-Mail-Adresse bei uns hinterlegt ist (z. B. Tippfehler oder falsche Endungen)
    In diesem Fall nehmen Sie bitte mit unserem Sekretariat telefonisch Kontakt auf und lassen die E-Mail-Adresse überprüfen.

 

Hinweise zum Datenschutz

Zur Anmeldung bei ESIS wird Ihre E-Mail-Adresse, der Familienname und der Vorname Ihres Kindes, sowie die vom Kind besuchte Klasse elektronisch gespeichert. Die genannten Daten werden von der Schule nur für die Aufgabenerfüllung im Zusammenhang mit ESIS verarbeitet und genutzt. Personen, die mit der Administration betraut wurden, und der Entwickler von ESIS, Herr Elsner, der die Schule bei der technischen Abwicklung unterstützt, erhalten nur soweit Zugang zu den Daten, wie dies zur Erfüllung der Aufgaben erforderlich ist. Die Personen dürfen die Daten nicht für andere Zwecke verwenden und sind selbstverständlich zur Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen verpflichtet. Die Einhaltung der Datenschutzrichtlinien wird streng kontrolliert. Die Teilnahme an ESIS ist freiwillig, sie kann jederzeit widerrufen werden. Wenn Sie sich nicht anmelden, bekommt ihr Kind die Elterninformation wie bisher in Papierform. Ihnen entstehen dadurch keinerlei Nachteile.