Projekt Heimat

Am 17.11.16 und 18.11.16 fand im Jugendtreff Neutraubling ein Kooperationsprojekt zum Thema Heimat statt. Beteiligt waren die Jugendarbeit im Landkreis Regensburg e.V., der Gemeindejugendpfleger, das Integrationsamt Landkreis Regensburg, die Jugendsozialarbeit des Sonderpädagogischen Förderzentrums, der Mittelschule und der Staatl. Realschule Neutraubling. An den Projekttagen nahmen sowohl Schülerinnen und Schüler des SFZ, als auch der Mittel- und Realschule teil. Im Rahmen dieses Projektes fand auch in den Wochen zuvor die Fotoausstellung „Flucht. Punk. Mensch- BEGEGNUNGEN MIT MENSCHEN, DIE ZU UNS GEFLOHEN SIND“ an der Realschule statt.

Am 17.11.16 fanden sich deshalb unsere Schülerinnen und Schüler des Wahlfaches „Schule ohne Rassismus- Schule mit Courage“ (SOR-SMC) mit 50 weiteren Kindern und Jugendlichen der Nachbarschulen und den betreuenden Lehrkräften Frau Kleine Büning und Herrn Ehmann, sowie der Jugendsozialarbeiterin Sarah Nichols im Jugendtreff ein. In verschieden Stationen setzten sie sich mit der eignen Herkunft und mit unterschiedlichen Migrations- und Flüchtlingsgeschichten auseinander. Außerdem beschäftigten sie sich mit der Wirkung von Vorurteilen und der Bedeutung von Toleranz. Der Begriff Heimat wurde von verschiedenen Blickwinkeln durchleuchtet und definiert.

Es war ein spannender Vormittag mit vielen interessanten Beiträgen und Eindrücken. Die Gruppe SOR-SMC hat viel Input erhalten und wird mit Unterstützung von den zuständigen Lehrkräften und der JaS Kraft überlegen, wie das Thema Heimat innerhalb der gesamten Schulgemeinschaft aufgegriffen werden kann.

Gruppe SOR-SMC, Fr. Kleine Büning, Herr Ehmann, Fr. NicholsFr. Nichols und die Schüler beschäftigen sich mit dem Begriff Heimat.Station Vorurteile und Toleranz mit Frau Keil vom IntegrationsamtDie Schüler erstellen eine MigrationsgeschichteStation Heimat mit Fr. NicholsSchüler stellen sich die Frage sollen wir bleiben.