Adventsandacht

"Macht hoch die Tür: öffnet für Christus die Türen eurer Herzen"

Unter dem Motto "Macht hoch die Tür - öffnet für Christus die Türen zu euren Mitmenschen" hatten sich nach guter alter Tradition auch in diesem Jahr die Schülerinnen und Schüler der 5. bis 7. Jahrgangsstufe der Staatlichen Realschule Neutraubling am Tag des heiligen Nikolaus, den 6. Dezember 2016, in die Neutraublinger Friedhofskapelle begeben, um sich besinnlich auf den Advent einzustimmen. Gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Frau Hofer, Frau Schafbauer und Frau Werkmann sowie mit Unterstützung des Schulchores und der Flötengruppe unter der Leitung von Frau Melcher und Frau Nicklas feierten sie einen stimmungsvollen Adventgottesdienst.

Im Vorfeld hatten sich die Schülerinnen und Schüler intensiv mit dem Thema "Mit Christus Türen für andere Menschen öffnen" im Religionsunterricht beider Konfessionen auseinandergesetzt. Dazu wurden sowohl fleißig Texte ausgewählt und auch selber geschrieben als auch Fürbitten formuliert, in denen der Wunsch nach einem friedlichen Leben für alle Menschen, eben ohne verschlossene Türen und Herzen zum Nächsten hin, zum Ausdruck kam.

Im Laufe des Gottesdienstes übernahmen die Schüler und Schülerinnen viele Aufgaben, sei es das Vorlesen der Texte, der Fürbitten oder das Entzünden der vielen Kerzen. Voller Inbrunst sangen alle Kinder die adventlichen Lieder, die schon in den Wochen vorher im Musikunterricht einstudiert worden waren und sie wurden dabei vom Schulchor und von der Flötengruppe kräftig unterstützt.

Um symbolisch die Welt im Advent ein wenig heller zu machen, entzündeten die Schüler zahlreiche Kerzen und bekamen am Schluss der Andacht ein Bild mit auf den Weg , das sie an das Motto dieses Gottesdienstes "Mit Christus Türen öffnen im Advent " erinnern sollte.

Die Schulleitung der Staatlichen Realschule, vertreten durch Herrn Reisinger, äußerte sich sehr zufrieden mit dem Adventsgottesdienst und dankte den Lehrkräften ausdrücklich für die gelungene Zusammenarbeit und das große Engagement über den Unterricht hinaus.