Relaxing Room der Ganztagesklasse

Relaxing Room: Die Ganztagesklasse 5e gestaltet ihren Klasseraum neu

Die Schule ist nicht mehr nur Lern- und Leistungsort, sondern immer mehr auch Lebensraum. Alleinerziehende und berufstätige Eltern brauchen Betreuungskonzepte, die es ihnen möglich machen, Beruf und Familie zu koordinieren. Die gebundene Ganztagesklasse an der Staatlichen Realschule Neutraubling, die bereits 2012 eingeführt wurde, hilft ihnen dabei.

An der Staatlichen Realschule werden im Schuljahr 2016/17 je eine 5. und eine 6. Klasse in der Form der gebundenen Ganztagesklasse unterrichtet. Die Schülerinnen und Schüler sind jeden Tag bis 15.30 Uhr in der Schule. Im strukturierten Stundenplan der gebundenen Ganztagesklasse wechseln sich Unterrichts- , Arbeits- und Erholungsphasen ab. Nach dem Vormittagsunterricht stärken sich die Kinder um 13 Uhr mit einem gemeinsamen Mittagessen in der Mensa unter Aufsicht von Pädagogen der Johanniter. Nach dem Mittagessen können sie dann bis zum Beginn des regulären Nachmittagsunterrichts um 14 Uhr - in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch bzw. differenzierten Musik- und Sportunterricht - aus der von der Schule oder von den Betreuern angebotenen Aktivitäten auswählen, wie z. B. Sport- und Bewegungsspiele, kreative Bastelaufgaben oder entspanntes Lesen.

Da die Schülerinnen und Schüler also sehr viel Zeit täglich an der Schule verbringen, war es für die Ganztagesklasse 5e und ihre Klassenleiterin Elisabeth Werkmann ein besonderes Anliegen, sowohl das Klassenzimmer als auch den angrenzenden Ganztagesraum für die Mädchen und Jungen ansprechend auszustatten . Die Schulräume als Lebensraum harmonisch und kindgerecht zu gestalten war erklärtes Ziel der Aktion. Nachdem das Landratsamt Regensburg seine finanzielle Unterstützung zugesagt hatte, konnten wir loslegen: Der Ganztagesraum wurde mit einer bequemen Couch und einem hellen Bücherregal, einem bunten Teppich, lustigen Kissen, schönen Grünpflanzen und einem beeindruckenden Meditationsbild neu eingerichtet: Hier trifft man sich gerne mal zum Sitzkreis in der Klassenleiterstunde, um allerhand zu besprechen oder um im Fachunterricht die - vom neuen Lehrplan Plus gebotene! - Differenzierung in Kleingruppen zu ermöglichen.

Die Schülerinnen und Schüler der 5e wurden dabei natürlich selbst aktiv, neben dem Entwurf eines Klassenzimmers nach ihren Vorstellungen, bastelten sie eifrig fröhliche Fensterbilder und gestalteten ansprechende Fotoposter, die beide Räume gleich noch viel wohnlicher und individueller erscheinen lassen. So ist ein Lern- und Lebensraum mit einem harmonischen Gesamtbild entstanden , der herausgeputzt und einladend erscheint. Vor allem das zuvor eintönige Nebenzimmer der Ganztagesbetreuung hat sich in eine richtige Wohlfühloase verwandelt, die Lust auf Lernen macht.

Ein großes Dankeschön sagen wir unserer Schulleitung für das stets offene Ohr für die Belange der gebundenen Ganztagesklasse und für die Einsatzbereitschaft für unsere Anliegen. Unser herzlicher Dank richtet sich natürlich auch an das Landratsamt Regensburg, allen voran an Frau Grimm, die auf all unsere Wünsche einging und sie finanziell ermöglichte. Und last but not least danken wir unserem engagierten Hausmeister Herrn Illing, der zusätzliche Arbeitsstunden investierte, um mühevoll die Möbel zusammenzubauen und Bilder aufzuhängen.

Vielen herzlichen Dank an alle!!!