Eine Lesenacht findet – wie der Name schon andeutet – zu später Stunde statt und soll den Kindern einen besonderen Zugang zu Büchern verschaffen. Sie ist vor allem deshalb spannend für die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen, weil sie etwas Ungewöhnliches darstellt. Schließlich ist es aufregend, spätabends in der Schule zu sein. Am Freitagabend drängten sich 100 Schülerinnen und Schüler aus den fünf Eingangsklassen mit Büchern, Decken und Kissen in die Schule um an der Lesenacht für die 5. Klassen teilzunehmen. Auf die Kinder wartete bereits ein abwechslungsreiches Programm, das von den Lehrkräften vorbereitet war, um den Schülern einen vergnüglichen Abend rund ums Buch zu bereiten.

Die angebotenen Veranstaltungen waren breit gefächert. So konnten die Schüler Lesezeichen basteln oder ein Puzzle zu einem englischen Filmausschnitt anfertigen. In anderen Klassenzimmern wurden Hörbuchausschnitte eingespielt und Bilder dazu gemalt. Der Kunstraum war verdunkelt, denn hier fand ein Schattenspiel statt, dessen „märchenhafte“ Figuren vorher aus Karton geschnitten wurden. Nebenan schmökerten Schülerinnen und Schüler, eingemummelt in Decken und umgeben von Lieblingskissen und Kuscheltieren, in Jugendbüchern, die sie dem Lesekoffer entnahmen. Mucksmäuschenstill war es in den Räumen der Ganztagesklasse. Hier las Miss Rachel Norton, Assistent Teacher an der Neutraublinger Realschule, die Geschichte von Paddington Bear. In der Pause stürzten alle begeistert in den Aufenthaltsraum, wo bereits ein fantastisches Buffet auf sie wartete, das die Eltern mit Kuchen, belegten Brötchen, Butterbrezen und Häppchen bestückt hatten. Großen Absatz fanden besonders Speisen, die Schüler verschiedener Nationalitäten mitgebracht hatten.

Realschuldirektor Andreas Gruber bedankte sich bei den beteiligten Lehrkräften und Helfern für deren Engagement und bei den Schülerinnen und Schülern der 9. und 10.Jahrgangsstufen, die als Fürsorgetutoren freiwillig mitgewirkt und die Lehrkräfte tatkräftig unterstützt hatten. „Leider is scho aus!“ Diesen Satz hörte man mehrfach zu später Stunde, als die Teilnehmer von ihren Eltern abgeholt wurden und einhellig der Meinung waren, dass es eine tolle Veranstaltung war.

Bei der Lesenacht, inzwischen eine feste Einrichtung an der Realschule Neutraubling seit mehr als 15 Jahren, steht natürlich das Buch im Vordergrund, aber es wird auch auf kreative Aspekte und auf die Förderung des Gemeinschaftsgefühls Wert gelegt. Nicht zuletzt soll die Lesenacht einfach Spaß machen und zum Lesen motivieren.

Die Geschichte - Ich bin hier bloß die Katze - wird in der 5a vorgelesen.Schmökern im Klassenzimmer in der 5bDie 5b beschäftigt sich mit den 'drei Fragezeichen'.Ein Puzzle wird in der 5c angefertigt.Lesezeichen werden in der 5c gebastelt.Tutorin Nathalie hilft beim Basteln von Lesezeichen.RSD Andreas Gruber lässt sich die gebastelten Lesezeichen zeigen.Ein Schattenspiel wird in der 5d aufgeführt.Quizz zu 'Der kleine Hobbit' in der 5dMiss Rachel Norton Assistant Teacher liest Paddington Bear in der 5e.In 80 Tagen um die Welt die Geschichte wird in der 5e gelesen.Das von den Eltern liebevoll bestückte Buffet.Die Schlacht am BuffetDie Fürsorgetutoren die bei der Lesenacht mitgeholfen haben.Alle Mitwirkenden