1. Bildungskonferenz

1.Bildungskonferenz von Stadt und Landkreis Regensburg

an der Realschule Neutraubling und dem SFZ

Kultusminister Spaenle hatte im Juli 2017 die Stadt und den Landkreis Regensburg mit dem Gütesiegel „Bildungsregion in Bayern“ ausgezeichnet. Stadt und Landkreis erhielten in einer Feierstunde im alten Rathaus die begehrte Auszeichnung, da sie Hand in Hand arbeiteten, um jungen Menschen die bestmöglichen Bildungschancen zu bieten.

Diese gemeinsame Bildungsarbeit setzten die Stadt und der Landkreis mit der 1. Bildungskonferenz fort, die am 21.10.2017 an der Staatlichen Realschule und im Sonderpädagogischen Förderzentrum Neutraubling unter dem Titel „Herausforderungen der digitalen Bildung meistern“ stattfand. Zielgruppen waren besonders die Lehrkräfte aller Schularten, Personal von Kindertagesstätten und interessierte Eltern. Nach einer musikalischen Einstimmung durch das Bläserensemble der Realschule Neutraubling begrüßten die Landrätin Tanja Schweiger und die Bürgermeisterin der Stadt Regensburg Gertrud Maltz-Schwarzfischer die Gäste, insbesondere die Landtagsabgeordneten Margit Wild und Sylvia Stierstorfer.

Prof. Dr. Silke Schworm vom Institut für Pädagogik an der Uni Regensburg eröffnete das Programm, indem sie in ihrem Vortrag die Frage stellte, wann ein Mensch digital gebildet sei. Digitale Bildung bedeute nicht nur, dass man Computer, iPad und Smartphone in technischer Hinsicht problemlos handhaben könne, sondern beinhalte auch, wie man verantwortungsvoll mit den Medien umgehe, damit man beispielsweise Abzockfallen und allzu lässigen Umgang mit Daten und Urheberrechten vermeiden könne.

Ergänzt wurde der Vortrag durch den Bericht „Smartphone, Facebook & Co – Auswirkungen auf junge Menschen und ihre Familien.“ Die Leiterin der Jugend- und Familientherapeutischen Beratungsstelle der Stadt Regensburg, M. Kindsmüller, berichtete über die Auswirkungen der Mediennutzung auf junge Menschen und deren Familien.

Den Abschluss des Vormittags bildete der Status-Quo-Bericht der verschiedenen Sachgebietsleiter aus Stadt und Landkreis. Hier wurden die unterschiedlichen Ausstattungen der Schulen mit EDV-Räumen, PC, Beamer, Digitalkamera oder Internetzugang in den Klassenzimmern thematisiert. Im Landkreis Regensburg besteht bereits der Arbeitskreis „Technik- und WLAN-Ausstattung an Landkreisschulen“. In vier unterschiedlichen Workshops wurde das Thema „digitale Bildung“ von unterschiedlichen Seiten beleuchtet und dazu gab es Gelegenheit zum regen Austausch im Café, das die SMV der Staatlichen Realschule Neutraubling betreute. Die gesamte Veranstaltung wurde tatkräftig von etwa 30 Mitgliedern der Schülermitverwaltung unterstützt, die für Parkeinweisung, Garderobe, Kuchenspenden und Aufräumdienste zuständig waren.

Schulleiter RSD Andreas Gruber bedankte sich bei allen Helfern und wies gleichzeitig darauf hin, dass die Staatliche Realschule Neutraubling in diesem Schuljahr ihr Augenmerk auf digitale Bildung lege, dies werde beispielsweise in den Wahlbereichen Programmiersprachen, Gestaltung einer Website oder Robotik von den Schülern gerne angenommen.

Bildungskonferenz

Bläsergruppeder Realschule Neutraubling Begrüßung und EröffnungLandrätin Tanja Schweiger GrußwortBürgermeisterin der Stadt Regensburg, Fr. Gertud Maltz-Schwarzfischer Moderation, Johanna Bräu, RegionalmanagerinImpulsvortrag "Unterricht 4.0 - Digitale Bildung & Bildung in einer digitalen Welt" Fr. Prof. Dr. Silke Schworm, Universität RegensburgSmartphone, Facebook & Co.: Auswirkungen auf junge Menschen und ihre Familien aus der Sicht der Erziehungsberatung Leiterin der Jugend- und Familentherapeutischen Beratungsstelle der Stadt Regensburg, Frau Martina KindsmüllerStatus Quo der Bildungsregion von Stadt und Landkreis Regensburg zur digitalen Ausstattung der Schulen - Frau Christiane Schichtl, Sachgebietsleiterin der staatlichen Schulämter von Stadt und Landkreis Regensburg Status Quo der Bildungsregion von Stadt und Landkreis Regensburg zur digitalen Ausstattung der Schulen - Herr Dr. Hermann Hage, Leiter des Referats für Bildung, Sport und Freizeit der Stadt RegensburgStatus Quo der Bildungsregion von Stadt und Landkreis Regensburg zur digitalen Ausstattung der Schulen - Frau Susanne Reich, Vertreterin des Sachaufwandsträgers des Landkreises Regensburg Familie Roith, MittagessenWorkshoprunde

MZ171023Mittelbayerische Zeitung vom 23.10.2017