Vive le cinéma français!

Ein Artikel von Veronika Rabenhofer, 8d

CinefeteIm Rahmen des französischen Filmfestivals Cinéfête, das dieses Jahr seinen 18. Geburtstag feiert, haben wir, die Klasse 8d, am Donnerstag, den 19. Oktober, die Kinos des Andreasstadels in Regensburg besucht. Die ausgewählten Filmvorführungen aus Frankreich bieten für jede Altersgruppe die einzigartige Chance, die wunderschöne Sprache und traditionsreiche Kinokultur unserer französischen Nachbarn besser kennenzulernen. Damit jeder Zuschauer gleichermaßen von den Kinofilmen profitieren kann, werden sie in Originalfassung mit deutschen Untertiteln angeboten.

So haben wir unser Klassenzimmer sozusagen kurzerhand ins Kino verlegt. Der französische Titel „Jamais Contente“ des Films bedeutet im Deutschen so viel wie „Niemals zufrieden“. Er handelt von einem 13-jährigen, schlagfertigen Mädchen namens Aurore, die mit ganz alltäglichen Teenagerproblemen und Sehnsüchten zu kämpfen hat. Dabei bemerkt sie aber auch, dass sie Menschen kennt, die ihr selbst in dieser schweren Zeit zur Seite stehen und teilweise sogar verborgene Talente in ihr wecken. Die unterschiedlichen Charaktere des Films von Emilie Deleuze übermitteln Gedanken, die auch für ältere Besucher wertvoll sind.

Am Ende des Schultages stellten sowohl wir als auch unsere Lehrkräfte Frau Funk und Herrn Falk fest: Dieser Ausflug war eine echte Bereicherung!