Muttersprachlerinnen im Fremdsprachenunterricht

20171106 140900In diesem Schuljahr unterstützen wieder zwei Muttersprachlerinnen den Fremdsprachenunterricht in Französisch und Spanisch. Bei der Vorbereitung auf die DELF A2 Prüfung sowie die Abschlussprüfung Französisch hilft Frau Eléna Antoine. Eléna kommt aus Jette, Belgien und studiert im 7. Semester Deutsch-Französische Studien an der Universität Regensburg. An unserer Schule arbeitet Eléna mit den Schülerinnen und Schülern der Französischklassen 9d und 10e. In kleinen Gruppen übt sie mit ihnen das persönliche Vorstellungsgespräch ein und hilft ihnen bei Alltagsdialogen und authentischen fremdsprachlichen Texten.

Das Wahlfach Spanisch bereichert nun schon das dritte Schuljahr Frau Isabel Martín aus Madrid. Isabel arbeitet sehr tüchtig sowohl mit den Anfängern als auch mit den Fortgeschrittenen. Ihr Schwerpunkt liegt in der Einführung und Einübung des Vokabulars, sie führt und lenkt Gespräche und sie beteiligt sich an der Durchführung der mündlichen Tests. Vor allem aber bringt sie den Kindern Bräuche und Traditionen ihres Landes nahe.

Zur Weihnachtszeit zeigt sie eine Übertragung der Ziehung der Lottozahlen des el gordo, der berühmten Weihnachtslotterie am 22. Dezember. Die Kugeln werden von Schulkindern in Madrid gezogen und die Zahlen dann laut ausgesungen, was zu der besonderen und aufregenden Atmosphäre beiträgt. Sie informiert über den Heiligabend und die Weihnachtsfeiertage in Madrid und über den großen Umzug der Heiligen Drei Könige am 6. Januar, der cabalgata.

Dann können unsere Schülerinnen und Schülern das spanische Brauchtum an Silvester in der Praxis ausprobieren: das Verschlucken von je einer Weintraube zu den zwölf Glockenschlägen um 24.00 Uhr an Silvester. Anschließend gibt es Kostproben des turrón, der traditionellen Weihnachtssüßigkeit der Spanier. Die weihnachtliche Stunde endet alle Jahre wieder mit dem weltberühmten Song von José Feliciano: Feliz Navidad!

20171113 132218IMG 2513IMG 2514IMG 2525