M-Advent? - MAthe im Advent? - Mathe vor Weihnachten auch noch freiwillig?

Ja, an der Realschule Neutraubling erfreut sich „Mathe im Advent“ besonderer Beliebtheit.
Seit Jahren nehmen Schüler und Schülerinnen, vor allem der Jahrgangsstufen 5 und 6, mit großer Freude freiwillig an dieser Aktion der DMV, der Deutschen Mathematiker Vereinigung, teil.
Es handelt sich dabei um einen digitalen Adventskalender, hinter dessen 24 Türchen sich 24 Mathematikaufgaben verbergen, die online beantwortet werden müssen.
Die Aufgaben sind vielfältig, meistens in einen Kontext verpackt.

MatheimAdvent webEs wird gerechnet und geknobelt

Hier ein Beispiel:

MatheimAdvent Aufgabe webJedes Jahr setzt sich der Weihnachtsmann mit den Wichteln Agathe, Pippin, Kasimir, Balduin und Pascaline zusammen, um die Route für das Verteilen der Geschenke zu planen. Agathe, die Assistentin des Weihnachtsmanns, ist für die Organisation dieses Treffens zuständig.
Die Sitzordnung stellt wie immer eine Herausforderung dar. „Der will neben dem sitzen, die nicht dort...“, Agathe kennt das schon. Sie hat sich eine Liste mit den Wünschen gemacht (alle Platzangaben beziehen sich auf die Sicht von oben, wie im Bild zu sehen):
* Pascaline will gegenüber von Balduin sitzen.
* Pippin möchte gerne neben Pascaline sitzen.
* Kasimir möchte nicht an einem Kopfende sitzen.
* Balduin möchte auf dem Sofa sitzen, damit Pippin ihm nicht den Stuhl unter dem Po wegziehen kann.
* Der Weihnachtsmann sitzt wie jedes Jahr am linken Kopfende und Agathe auf dem Platz links neben ihm.

Wo sitzt Kasimir, wenn Agathe alle Wünsche erfüllt?
[Hinweis: Die Wichtel sitzen auch nebeneinander, wenn der benachbarte Platz über Eck liegt.]
a) Unten links.
b) Oben links.
c) Unten rechts.
d) Oben rechts.
[Quelle: https://www.mathe-im-advent.de/de/kalender/beispielaufgaben/Routenplaner_des_Weihnachtsmanns/]

Und obwohl es nur drei Joker gibt, also Tage, an denen man keine Aufgabe lösen muss, sind unsere Schüler und Schülerinnen einzeln oder im Klassenverband zusammen mit ihren Lehrkräften jedes Jahr wieder sehr motiviert, sich zu Hause oder auch in der Schule mit diesen Knobel- und Denksportaufgaben zu beschäftigen. Viele unserer Teilnehmer schaffen es tatsächlich, tagtäglich die Aufgaben zu lösen! Und es gibt jedes Jahr einige mit 24 von 24 richtigen Antworten!
Ein Schüler der Realschule Neutraubling, Jakob Auchtor, hat im letzten Jahr deutschlandweit den 3. Platz belegt.
Zudem erzielte die Realschule Neutraubling bereits einen ersten Platz unter allen teilnehmenden Realschulen.