Cinderella 2.0

Musical 08 webPlakat Cindarella 2.0

Zu einem Musical, einer Gemeinschaftsproduktion aller Musik- und Tanzgruppen der Realschule, lud die Realschule letzte Woche ein. In zwei Veranstaltungen, die beide so gut besucht waren, dass einige Gäste sogar stehen mussten, spielten und sangen unsere Schülerinnen und Schüler die Geschichte von Aschenputtel. Allerdings wurde die Handlung in die Gegenwart gesetzt, modern interpretiert und mit dem Titel „Cinderella 2.0“ versehen. Auch ein paar Lehrkräfte wirkten im Stück mit und sorgten beim Publikum an vielen Stellen für Lacher. Alle Musiker, Tänzer und Darsteller waren mit Feuereifer bei der Sache, und die Freude über das Erreichte war bei allen Beteiligten nach den zwei Aufführungen groß.
Zum Inhalt und den Hauptfiguren der Geschichte:
Die junge Layla Cinders (gespielt von Layla Carter) wird nach dem Tod ihrer Eltern von ihrer Stiefmutter Gabriella Nasty (Gaby Zrenner) und deren Töchtern (Julia Heiss, Laura Köstlinger) unterdrückt. Eines Tages lernt sie auf dem Basketballplatz den Anwaltssohn Thomas Prince (Thomas Herkner) kennen und die beiden verlieben sich ineinander. Nicht nur die Stiefmutter möchte eine Beziehung der beiden verhindern, nein, auch Thomas´ Vater, der Anwalt Alexander Prince (Alexander Wohlfarth) hat etwas gegen die Liebe der beiden. Mit Hilfe der Fee Melania (Sabine Platzer) und vielen Freunden gerät aber alles in Ordnung, und am Ende der Geschichte vertragen sich alle wieder.

 Musical 01 webDie Stiefmutter kommt ins Haus

Musical 02 webAlexander Prinz ist unzufrieden mit seinem Sohn Thomas

Musical 03 webShoweinlagen bei der Cocktailparty

Musical 04 webAuf der Cocktailparty trifft Thomas Leyla wieder

Musical 05 webAlexander Prinz erinnert sich an alte Zeiten

Musical 06 weballe Mitwirkenden

Bei diesem Musical wirkten Schauspieler, Sängerinnen und Sänger, die Schulbands, der Schulchor, die Tanz- und Cheerleading-Gruppen sowie das Bläser- und Ukulelen-Ensemble zusammen – insgesamt über 100 Schülerinnen und Schüler sowie 13 Lehrkräfte. Alle Mitwirkenden waren sich nach den Aufführungen einig: Das war nicht unser letztes Musical!

Musical 07 webDas Publikum ist sehr zahlreich erschienen