Ausbildungswochenende zum Schulsanitäter vom 11.-13. Oktober 2019

Schulsanitätsdienst 1 webSchülerinnen und Schüler der staatlichen Realschule Neutraubling

„Hallo, hier ist der Schulsanitätsdienst der Realschule Neutraubling. Wir kümmern uns gerade um eine Lehrkraft, die heftige Beschwerden im Brustkorb hat. Sie bekommt ganz schlecht Luft und hat kalten Schweiß auf der Stirn!! Wir vermuten einen Herzinfarkt! Können Sie uns bitte einen Arzt schicken?“
Notfallsituationen einschätzen, im richtigen Moment den Notruf absetzen und klare Meldebilder abgeben waren Teil der umfangreichen Ausbildung, die unsere zehn neuen Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter am Wochenende durchlaufen haben. Zusammen mit zwanzig weiteren Schülerinnen und Schülern der Realschulen Obertraubling, Niedermünster sowie der St. Marien-Schule, die erneut Gastgeber der Veranstaltung war, ließen sie die Aula der „Englischen“ zeitweise wie eine Notaufnahme erscheinen. Sie stabilisierten Brüche mit Schienen, fixierten Wirbelsäulen mit Stifnecks, versorgten Bänder und Knöchel nach dem PECH-Schema und überwachten die Vitalfunktionen ihrer „Patienten“ mit Hilfe von Blutdruck- und Pulsmessungen. Dabei wurden ihren Ausbilderinnen Frau Kaniber, Frau Keilhauer und Frau Renner für den MHD sowie Frau Erb und Frau Piberger für das BRK nicht nur Fachwissen, sondern auch vielfältige schauspielerische Leistungen abverlangt.
Doch wie die Prüfungen zeigten, haben alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch vor den Prüfern des Malteser Hilfsdienstes bzw. des Bayerischen Roten Kreuzes ihr Bestes gegeben, so dass die Schulsanitätsdienste der jeweiligen Schulen nun mit dreißig neuen Teammitgliedern erweitert werden können. Vielen Dank an alle, die zum großen Erfolg dieses Wochenendes beigetragen haben.