Exkusion zur Cinéfête: On va au cinéma !

Am Donnerstag vor den Herbstferien wurde das Klassenzimmer einer unserer Französischklassen, der Klasse 8d, in die Kinosäle des Kinos am Andreasstadel in Regensburg verlegt. Die gezeigten Filme sind Teil der „Cinéfête“ – ein Kinofestival, das vom Institut Français initiiert wird, ausgewählte Jugendfilme der frankophonen Jugendfilmszene zeigt und bereits zum zwanzigsten Mal stattfindet. So haben die Schülerinnen und Schüler die große Chance, die wunderschöne Sprache und traditionsreiche Kinokultur nicht nur unserer französischen Nachbarn, sondern auch der frankophonen Welt insgesamt kennenzulernen. Damit jeder Zuschauer gleichermaßen von den Kinofilmen profitieren kann, werden sie in Originalfassung mit deutschen Untertiteln angeboten.

Franz Kino webDie Teilnehmer vor dem Andreasstadl in Regensburg 
Dies war auch in dem diesjährigen Film der Fall: Der Jugendfilm „Wallay“ handelt von dem in Frankreich aufwachsenden Jugendlichen Ady, der dann allerdings in die Heimat seines Vaters nach Burkino Faso geschickt wird. Dort angekommen taucht er nach und nach in die Kultur ein und erlebt den Alltag vor Ort, der auch Themen wie Beschneidung und den großen familiären Zusammenhalt umfasst. Außerdem realisiert er, wie beschwerlich das Leben dort ist: Am eigenen Leib wird ihm bewusst, dass sein iPhone nutzlos ist, da oft keine Elektrizität vorhanden ist, aber auch, dass Strecken zu Fuß und mit sengender subtropischer Hitze oft unüberwindbar lang scheinen. Obwohl er bei seinem Onkel tatkräftig anpacken und beim Fischen mithelfen muss, knüpft er ein enges Band zu seiner Großmutter und seinem Cousin. Es handelt sich um eine wunderbare Geschichte über das Erwachsenwerden des jungen Mannes, der über den Sommer wertvolle Erfahrungen fürs Leben sammelt.
 
So stand am Ende dieses Ausfluges fest: Der Besuch war für uns eine wertvolle Erfahrung und hat wieder einmal gezeigt, welche Türen uns unsere Fremdsprache öffnet!