Was kommt nach der Schule?

Die 9. Klassen der Realschule Neutraubling besuchen das BIZ und verschiedene Unternehmen

Biz 3 web

Biz 7 web

Biz 8 web

Biz 6 web

Die letzte Woche vor dem Zwischenzeugnis stand für die Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufe ganz unter dem Motto Berufsorientierung. Zum Auftakt kam Frau Rangl als Vertreterin der AOK An die Schule und informierte die Klassen detailliert über den Ablauf und die Inhalte eines Assessment-Centers.
Während der nächsten Tage waren die Klassen jeweils im Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit zu Gast. Hier konnten sie ihre Interessen und Fähigkeiten mit Hilfe eines interaktiven Tests erkunden und viele Informationen zu ihrem Wunschberuf finden.
Am gleichen Tag stand auch noch die Erkundung eines Unternehmens der Region auf der Tagesordnung.

Biz 1 web

Biz 2 web

So besuchten die Klassen 9A und 9B die Firma Vector Informatik, ein führender Hersteller von Softwarewerkzeugen, -komponenten und Dienstleistungen für die Entwicklung von Fahrzeugen. Herr Maier und Frau Engel von Vector nahmen sich viel Zeit, um den Schülerinnen und Schüler nicht nur die Tätigkeiten im Unternehmen vorzustellen, sondern auch wertvolle Tipps für die Bewerbung und das Bewerbungsgespräch zu geben.
Die Klassen 9E und 9F hatten die Gelegenheit die Firma Papier Liebl aus einer anderen Perspektive kennenzulernen. Frau Urban und Herr Ritter führten die Schüler hinter die bekannten Kulissen und stellten die verschiedenen Abteilungen des Unternehmens, sowie die Ausbildungsmöglichkeiten bei Papier Liebl vor. Besonderes Interesse bei den Schülerinnen und Schülern weckte auch das Visual Merchandising Konzept, also das bewusste und durchdachte Platzieren und Präsentieren der verschiedenen Produkte.

Biz 9 web

Biz 10 web

Auch zwei Unternehmen der Jepsen Autogruppe, das VW und das Porsche Zentrum Regensburg, hießen uns in ihren Autohäusern willkommen und führten uns durch die verschiedenen Bereiche der Unternehmen. Die von Herrn Kretzsch und Herrn Stangl von Porsche sowie Herrn Lift und seinen beiden Kollegen von VW anschaulich vorgestellten Ausbildungsmöglichkeiten, z.B. im Werkstatt-, Service- und Verwaltungsbereich, konnten die Schülerinnen und Schüler in den jeweiligen Betrieben hautnah erleben. Für viel Begeisterung sorgte auch das Erlebnis, in einem echten Porsche Probe zu sitzen.

Biz 4 web

Biz 5 web

Wir möchten uns herzlich bei allen Unternehmen für ihre Gastfreundschaft und Unterstützung bedanken, ebenso bei den begleitenden Lehrkräften Frau Umlauf, Frau Platzer und Frau Funk.