Vorlesewettbewerb 2020 - „Das silberne Einhorn“ brachte Glück

Wie jedes Jahr fand auch in diesem besonderen Schuljahr der Vorlesewettbewerb der 6. Jahrgangsstufen statt. Organisiert wird dieser deutschlandweite Entscheid vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels. Passenderweise wurde der Schulsieger dieses Wettbewerbs in diesem Jahr am 20.11.20, dem „Bundesweiten Vorlesetag 2020“, ermittelt.

Vorlese Deutsch 1 web

Vorlese Deutsch 2 web

In den jeweiligen 6. Klassen hatten sich schon bereits je zwei Schülerinnen und Schüler für die Teilnahme am Jahrgangsstufenwettbewerb qualifiziert. So traten die Klassensiegerinnen und –sieger jetzt gegeneinander an. Die Mensa der Realschule Neutraubling bot den dementsprechenden Rahmen für diese Veranstaltung, konnten doch in der großzügigen Räumlichkeit die Abstandsregeln leicht eingehalten werden. So verteilten sich also die beteiligten Schülerinnen und Schüler und die Jury, bestehend aus den Deutschlehrerinnen und -lehrern der 6. Klassen mit den drei Schülersprechern Rebekka Barbu, Lena Köstlinger und Lukas Renner, auf den Tischen. Im ersten Durchgang konnten die Vorleser einen selbstgewählten Text vortragen, im zweiten Durchgang lasen sie eine unbekannte Stelle aus einem Buch. Dieses Jahr war das der Anfang von Max Kruses „Das silberne Einhorn“. Und dass Einhörner anscheinend Glück bringen, das durften zwei Schülerinnen dann auch am eigenen Leib erfahren: Zwei Mädchen aus der Klasse 6e konnten ihr Lesetalent am überzeugendsten unter Beweis stellen und sicherten sich die ersten beiden Plätze. Zweite wurde Miriam Biederer, als Siegerin des Schulentscheids des Vorlesewettbewerbs 2020 wird Carina Walzer die Realschule Neutraubling dann beim Landkreisentscheid vertreten.