Wie willst du leben?

16 Schüler/innen der Realschule Neutraubling erzielten Preise im Kunstwettbewerb „Jugend creativ“
Der seit 1970 jährlich veranstaltete internationale Jugendwettbewerb „Jugend creativ“ ist der größte Jugendwettbewerb der Welt und in jedem Jahr nehmen circa 1,3 Millionen Kinder und Jugendliche von der 1. bis zur 13. Klasse teil. Die besten Arbeiten werden zunächst auf örtlicher, dann auf regionaler, bundesweiter und letztlich auf internationaler Ebene ausgezeichnet. Das Wettbewerbs-thema wechselt jährlich.

Plakat des Kunstwettbewerbs 2021

„Bau dir deine Welt. Wie willst du leben?“, so lautete das Motto des aktuellen 51. Internationalen Jugendwettbewerbs „Jugend creativ“, dem bekannten Kreativ-Wettbewerb für junge Leute.
Das Thema des Wettbewerbs fragt nach Lebensraumvisionen und Wunschträumen, die es zu gestalten gilt. Will man in funktionalen Häusern der Großstadt leben oder bevorzugt man kreative Wohnformen? Wo fühlt man sich wohl und was ist letztlich wichtig?

Unter Leitung der Kunsterzieherinnen, Karin Cabarth und Barbara Hanauer, machten sich die Schülerinnen und Schüler der Realschule Neutraubling mit Schwung an die Arbeit und zeigten in ihren farbenfrohen und sehr kreativen Bildern ihre Vorstellungen, wie sie einmal leben möchten.
Die 5. Jahrgangsstufen träumten von Großstädten mit abenteuerlichen Hochhauskonstruktionen oder fernen Südseeparadiesen, wo eine Strandhütte genügt, um sich wohlzufühlen. Auch das Leben auf einem Schiff, das im Ozean kreuzt, war für manche ein Wunschtraum.
Die älteren Schüler/innen setzten sich mit ökologischer Bauweise und kreativen Wohnformen auseinander, wie beispielsweise einer Art Baumhaus, welches versteckt im Wald angesiedelt ist.

Kunstwettbewerg 1 web1. Preis der 5. Jgst Krempf Magdalina_ 5c

Hervorzuheben ist besonders die Klasse 8e, die sich mit dem Thema „Wohnen in Naturhäusern“ beschäftigte und gleich drei Preisträgerinnen stellte. Neben futuristischen Baumhäusern von Anna Gröschl und Ariya Koder entwarf Fabienne Simon eine Gartenvilla, die in einen üppig wuchernden Park eingebettet ist. In schillernden Grüntönen, versetzt mit Ultramarin und Kobaltblau, öffnet sich ein phantastischer Park, in dem sich die Gartenvilla verbirgt. Gelegentlich eingestreute rote Farbtupfer bringen die Grüntöne zum Leuchten.
Weitere Preisträgerinnen waren: Magdalina Krempf, 5c, Eljona Sezallari, 5c, Magdalena Mader, 5e, und Taim Alqadi, 5c. In der 6. Jahrgangsstufe wurden die Bilder von Sina Peters, 6a, Laura Trautmann, 6a, und Ezgi Akemdir, 6d, ausgezeichnet. Isabella Sommer und Katharina Ertl, beide 7e, erzielten den ersten und zweiten Platz in der 7.Jgst. Urkunden und Preise erhielten zudem die Bilder von Katrin Hafner und Alina Golub, beide 9c, sowie Hanna Krakau, 9e, und Lena Sommer, 9d.

Kunstwettbewerg 2 web1. Preis der 7. Jgst.Sommer Isabella_ 7e

Kunstwettbewerg 3 web1. Preis der 8. Jgst Simon Fabienne_ 8e

Kunstwettbewerg 4 web1. Preis der 9.Jgst. Hafner Katrin_ 9c

Der Schulleiter Andreas Gruber bewunderte die Bilder und gratulierte den Preisträgerinnen.
Insgesamt 16 Schülerinnen erhielten Urkunden und schöne Sachpreise für ihre Bilder und Zeichnungen aus den Händen von Veronika Koller, zuständig für Vertrieb und Marketing bei der Raiffeisenbank Oberpfalz Süd.
Die prämierten Bilder werden oberpfalzweit erneut juriert und die besten Arbeiten erhalten weitere Preise.