Fünf Schülerinnen der Realschule Neutraubling werden mit dem Oberpfälzer Realschulpreis ausgezeichnet.

Im Schuljahr 2020-21 wurde zum ersten Mal der Oberpfälzer Realschulpreis „MaxEL- Maximum an Engagement und Leistung“ durch die Ministerialbeauftragte für die Realschulen in der Oberpfalz, Mathilde Eichhammer, verliehen.MaxEL 8 webPreisträgerinnen MaxEL 2021Das Projekt wurde ins Leben gerufen, da in den 35 Realschulen des Bezirks Oberpfalz Jugendliche, die leistungsstark, vielseitig talentiert und sehr engagiert sind, eine besondere Wertschätzung erfahren sollten. Daher konnten sich Schüler/innen, die in verschiedenen Bereichen herausragende Leistungen oder großartiges Engagement gezeigt hatten, für den Oberpfälzer Realschulpreis bewerben, und zwar in den Kategorien:

- Schulische Leistungen
- MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik)
- Sport
- Kreative Leistungen (Musik, darstellende und bildende Kunst)
- Soziales Engagement
- Umwelt und Natur

Die Realschule Neutraubling hatte insgesamt fünf Preisträgerinnen in den Kategorien „Kreative Leistungen“ und „Herausragende schulische Leistungen“ zu verzeichnen. Die jüngste Preisträgerin, Ezgi Akdemir aus der Klasse 6d, wurde für kreative Leistungen ausgezeichnet, da sie mit ihren 12 Jahren schon mehrere Kunstwettbewerbe gewonnen hat. Zuletzt war sie Preisträgerin bei Jugend creativ und Landessiegerin im Europäischen Wettbewerb.

MaxEL 5 webPreisträgerin Ezgi Akdemir, 6d

Ebenfalls für ihre kreativen Leistungen geehrt wurde Andjela Djanic aus der Klasse 7d. Auch sie war Preisträgerin in verschiedenen Kunstwettbewerben, zuletzt Bundessiegerin im Europäischen Wettbewerb. Zudem betreibt sie einen Kunst-Blogg, wo sie Zeichentechniken vorstellt und Bilder malt. Hier hat sie inzwischen 2000 Follower.

MaxEL 3 webPreisträgerin Andjela Djanic, 7d

Weiterhin erhielt Julia Seebauer aus der Klasse 10b einen Preis für kreative Leistungen. Sie ist sehr vielseitig, baut Möbel aus Holz, beschäftigt sich mit Naturfotografie und Malen und verfasst eigene Gedichte. Zudem schreibt sie gerade an einem Buch mit dem Thema „Die fünf Reiche“.

MaxEL 6 webPreisträgerin Julia Seebauer, 10b

Eine weitere Abschlussschülerin wurde in der Kategorie kreative Leistungen ausgezeichnet, nämlich Laura Köstlinger aus der 10e. Mit ihrer außergewöhnlich schönen Stimme begeisterte sie die Zuhörer bei Auftritten der Schulband. Zudem glänzte sie bei der Schulaufführung des Musicals Cinderella 2.0 mit tollen Gesangseinlagen und schauspielerischem Talent. Laura gestaltete zudem Videos in französischer Sprache, die auch eine gute Werbung für den Französisch-Zweig der Realschule sind.

MaxEL 7 webPreisträgerin Laura Köstlinger, 10e

Anna Sulzer aus der Klasse 10b erhielt einen Preis für herausragende schulische Leistungen, nämlich für einen sagenhaften Notendurchschnitt von 1,18. Zudem findet Anna noch Zeit für sportliches Engagement. So gehört sie der Tanzsportgruppe Friesheim seit 9 Jahren an und spielt gerne Fußball.

MaxEL 4 webPreisträgerin Anna Sulzer, 10b

Die Preisverleihung konnte aus Gründen der Pandemie nicht in Form einer großen Veranstaltung stattfinden, sondern im Onlineformat. Dabei wurden die Preisträgerinnen von der jeweiligen Realschule zugeschaltet und von der Ministerialbeauftragten für die Oberpfälzer Realschulen, Mathilde Eichhammer, begrüßt. In Form einer kurzen Laudatio stellte sie die Erfolge und das Engagement der Preisträger/innen vor. Online fand die Auszeichnung statt, aber real waren jedoch Urkunden und Geschenkgutscheine, welche die Preisträgerinnen aus den Händen des Schulleiters Andreas Gruber erhielten, der sich über die Vielzahl der Preisträgerinnen an der Realschule Neutraubling freute.

MaxEL 2 webDer Schulleiter Andreas Gruber im Konferenzraum der Realschule zu Beginn der Online-Preisverleihung