Erasmus Plus – Jobshadowing bei unserer Partnerschule in Périgueux/ Frankreich

In der ersten Osterferienwoche machten sich die Realschullehrkräfte Katharina Funk, Heidi Wartner-Vogl und Alexander Wohlfarth auf den Weg zu unserer französischen Partnerschule Bertran de Born in Périgueux.

Perigueux 5 web

Der Start sollte am Samstag, 06.04.2022 um 6:45 Uhr am Hauptbahnhof in Regensburg erfolgen. Der Plan war, mit dem Zug über München, Paris und Bordeaux nach Périgueux zu fahren. Leider mussten wir diesen Plan aufgrund eines Zugausfalls ändern und auf ein Mietauto zurückgreifen. Nach der langen Fahrt entdeckten wir als schöne Überraschung unserer französischen Kolleginnen in unserem Appartement zahlreiche lokale Spezialitäten für den ersten Hunger und Croissants für das Frühstück.

Am Sonntag fand dann das erste Kennenlernen mit den französischen Lehrkräften Cécile Raynaud, Céline Lecomte, Béatrice Bouzinac und Marlène Saulière statt, die extra einen Bus gemietet hatten, um mit uns allen einen Ausflug nach Bergerac und ein tolles Picknick mit regionalen Produkten wie foie gras in der Nähe des Schlosses Monbazillac zu machen. Ein sehr schöner Start!

Perigueux 1 web

Am Montag wurden wir von Monsieur Cappe, dem Schulleiter der Cité Scolaire Bertran de Born, einem Schulzentrum mit 1200 Schülern, sehr herzlich empfangen. Wir übergaben die vom Landkreis gestifteten Gastgeschenke (regionale Oberpfälzer Biersorten und Bildband über den Landkreis Regensburg), bekamen eine Schulhausführung und nahmen unsere ersten Hospitationen wahr, u.a. eine Exkursion mit Céciles Lateinklasse zum gallo-romanischen Turm Vesuna.

Perigueux 7 web

Wir erhielten einen tollen Einblick in den französischen Schulalltag:
* So konnten wir an verschiedenen Unterrichtsstunden wie Physik, Französisch, Mathema-tik, Englisch,… teilnehmen, erlebten das Miteinander von Lehrern und Schülern und konnten darüber hinaus mit den Klassen ins Gespräch kommen. Wir sangen sogar unsere jeweilige Nationalhymne!
* Besonders war das Miterleben des Klassenlebens, bei dem aktuelle Themen und Bedürfnisse der Schüler in der Klasse besprochen werden.
* Außerdem tauschten wir uns mit Néfissa Rais (AESH) über die Förderung lernschwacher Schüler aus und wurden durch die große Schülerbücherei geführt.

Perigueux 2 web

Gemeinsam arbeiteten wir an unseren Projekten zur Nachhaltigkeit:
* Die Ökobeauftragten der Schule stellten uns ihre Aktivitäten vor, z.B. das Sammeln und Recyceln von Schreibmaterialien, Maßnahmen zum Wassersparen…
* Bei einer Führung durch die Schulmensa beschrieb der Leiter, dass so viele regionale Produkte wie möglich integriert werden, Recycling oberste Priorität hat und die Müllreduktion stetig verbessert wird.
* Im Zuge einer Videokonferenz wurde uns das Forschungsprojekt „Künstliche Raupen“ zur Evaluierung der Auswirkungen des Klimawandels und Training des wissenschaftlichen Arbeitens vorgestellt.
* Wir traten ins Gespräch mit den Ökobeauftragten, indem wir gemeinsam ein Argumentationsspiel zum Treibhauseffekt durchführten.
* Außerdem durften wir an einem besonderen Umweltprojekt teilnehmen: Wir begleiteten eine Schülergruppe, die mit Kanus auf dem Fluss Isle Müll einsammelte, und halfen dabei tatkräftig mit!

Perigueux 8 web

Perigueux 3 web

Vorbereitungen für Onlineprojekte und einen Schüleraustausch im kommenden Schuljahr wurden gestartet:
* Wir besprachen die weiteren Etappen unseres Etwinning-Projekts „What a healthy meal!“, an dem eine deutsch-französische Schülergruppe unserer Schulen bereits seit einigen Monaten arbeitet.
* Darüber hinaus trafen wir erste Vorbereitungen für den geplanten Schüleraustausch im Schuljahr 2022/23 und legten die organisatorischen Rahmenbedingungen, Zeitfenster, Ziele sowie mögliche Aktivitäten fest.

Unsere Kolleginnen ermöglichten uns eine wunderbare Entdeckungsreise durch die Dordogne!
* Die Stadt Périgueux mit ihren 30.000 Einwohnern ist voller Charme und hat tolle Ecken zu bieten. So erlebten wir gemeinsam mit dem Schulleiter und mehreren französischen Kolleginnen einen tollen Abend in einer Weinbar und einem schönen Restaurant mit leckeren Köstlichkeiten.
* Béatrice zeigte uns den großen wöchentlichen Markt in Périgueux mit regionalen Produk-ten und gab uns eine Stadtführung inklusive der Besichtigung der wunderschönen Kathedrale Saint-Front.
* Zusammen mit Cécile erkundeten wir die Natur rund um Périgueux und besichtigten eine Farm, in der das berühmte foie gras hergestellt wird.
* Auch der sportliche Aspekt kam auf keinen Fall zu kurz: Wir wurden zu einem Bowlingabend mit dem französischen Erasmus-Team eingeladen.
* Zum Abschluss unserer Reise bummelten wir am Freitag durch die Stadt und besuchten die antike Anlage von Vesuna inklusive des angrenzenden Museums. Danach fuhren wir mit Cécile und Céline ins Périgord noir: Als erstes stand dort der Besuch der beeindruckenden Höhlen von Lascaux (Nachbau von 2016) auf dem Programm. Es folgte ein Spaziergang in Montignac, ein kurzer Fotostopp bei einem Schloss und der Besuch einer alten Mühle.

Perigueux 4 web

Am Samstag, 16.04.22 hieß es dann frühmorgens Abschied nehmen. Das ganze Team brachte uns zum Bahnhof und verabschiedete uns. Die Abfahrt fand planmäßig statt – doch nach einer unerwarteten Unterbrechung der Zugfahrt verpassten wir erneut die gebuchten Anschlusszüge. Dieses Mal gab es aber wenigstens einige Stunden später freie Plätze in anderen Zügen - wir nutzen die Zeit, um uns zunächst Bordeaux und später dann Zürich anzuschauen. Mit einiger Verspätung kamen wir schließlich sehr müde, aber voller schöner Eindrücke am Sonntag um 2:00 Uhr nachts wieder zuhause in Regensburg an.

Fazit: Es war eine sehr schöne Woche in Périgueux und wir freuen uns schon auf den Besuch unserer Lehrerkollegen der Partnerschule in der ersten Maiwoche!