Die Realschule Neutraubling wurde für das Pilotprojekt der freiwilligen zentralen Abschlussprüfung im Fach Informationstechnologie (IT) ausgewählt.

Aus mehr als 300 bayerischen Realschulen hatte das Kultusministerium 30 ausgewählt, welche eine zentral gestellte Abschlussprüfung im Fach Informationstechnologie (IT) anbieten konnten. Die Realschule Neutraubling wurde für dieses Pilotprojekt ausgewählt, nicht zuletzt aufgrund ihrer zahlreichen attraktiven Wahlfachangebote aus dem IT-Bereich wie beispielsweise Robotik, Programmiersprache Arduino oder das Erstellen von Webseiten, um nur einige zu nennen.

27 Schüler*innen wollten an der Abschlussprüfung auf freiwilliger Basis teilnehmen und hatten sich ein Jahr lang an einem zweistündigen Vorbereitungskurs am Nachmittag beteiligt. Im März 2022 fand nun zum ersten Mal an der RS Neutraubling die zentrale Abschlussprüfung auf freiwilliger Basis statt.
Diese dauert 160 Minuten und erstreckt sich über wichtige Grundlagen der Informationstechnologie, wie Textverarbeitung und Tabellenkalkulation, über den Umgang mit Datenbankstrukturen bis hin zur Anwendung von CAD sowie der Modellierung und Codierung von Algorithmen. Ebenso werden die in unserer hochdigitalisierten Welt immer wichtiger werdenden Inhalte der Datennetze sowie computergestützte Konstruktionen abgeprüft.

Viele Fragen mussten die Schüler*innen der 10. Klasse in 160 Minuten praktisch und theoretisch lösen:
Wie kann ich einem Dokument ein spezielles Layout geben? Welche Normen gibt es bei der Gestaltung von privaten und geschäftlichen Dokumenten? Tabellenkalkulation, ein nützliches Programm zur Analyse und Lösung von Aufgaben mit diversen Funktionen. Datenbanken begegnen uns im Alltag ständig – welche Modelle gibt es und wie setzt man eine Datenbank um? Was ist ein SQL-Standard? Wie kann ich Programm-Algorithmen sprachlich sowie grafisch darstellen?

Die Neutraubling Realschüler schlugen sich bravourös. In dieser Woche wurden allen Prüfungsteilnehmer*innen von Lehrer und Projektleiter Alexander Wohlfarth und Schulleiter Andreas Gruber ihr offizielles Zertifikat überreicht. Besonders herausragende Leistungen erreichten Konstantin Foth aus der Klasse 10b und Lukas Schönberger, 10a. Das Zertifikat kann bei der späteren Berufswahl oder der weiteren schulischen Laufbahn äußerst nützlich sein kann, zeigt es doch großes Interesse und Können im IT Bereich. Zusätzlich ist die Vorbereitung zeitintensiv, was den Teilnehmern eine überdurchschnittliche Zielstrebigkeit und Belastbarkeit attestiert.

freiwillige AP 1 weballe Teilnehmer der Abschlussprüfung IT mit Alexander Wohlfarth (links) und Schulleiter Andreas Gruber (rechts)

freiwillige AP 2 webAP -IT Die beiden Besten